Überlebensthema Nachhaltigkeit



Zitate von Josef Göppel (CSU) in einer Rede zum Bericht des Parlamentarischen Beirats
für nachhaltige Entwicklung (Bundestags-Drucksache 18/12511 vom 01.06.2017). Der Berat berät die Bundesregierung. Göppel ist gelernter Forstwirt!

Zitat 1:„An dieser Stelle ein Appell. Wenn es dem Bundestag ernst ist mit der Nachhaltigkeit, dann muss der Beirat dafür endlich mit klaren Befugnissen in der Geschäftsordnung verankert werden…..
Zitat 2: Ein Kollege sagte in diesem Zusammenhang vor kurzem: „Unsere Kernkompetenz ist aber doch Wirtschaft!“ Gestatten Sie dazu einen Vergleich aus dem Alltagsleben. Ein kleiner Junge sitzt auf dem Arm seines Großvaters. Er streckt die Hände hoch und ruft: „Ich bin größer als du!“ So wie ihm ist uns oft nicht bewusst, was uns trägt“.
-----

Und die Zeit vergeht, und vergeht …und die Klimadaten brechen Rekord um Rekord. Sind wir wirklich das Krebsgeschwür der Erde oder, wie die Bibel meint, Gott ähnlich? Zur Langsamkeit  bzw. Beratungsresistenz der Bundesregierung s. Link
10.08.17

Wahlhilfe 2



Die Bundesregierung will die Ziele der UN-Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung mit der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie umsetzen. Die Zielerreichung wird anhand von diversen Indikatoren gemessen. Das Statistische Umweltamt veröffentlicht jährlich die Ergebnisse in einem Indikatorenbericht. Die Grafik zeigt die Entwicklung der Treibhausgase. Zitat Statistisches Bundesamt: „Bei Fortsetzung der Entwicklung der letzten fünf Jahre ist das Ziel für 2020 – eine Reduktion um 40 % gegenüber 1990 – nicht absehbar…Den weitaus größten Anteil am gesamten Ausstoß von Treibhausgasen hat das Kohlendioxid mit 87,9 %....Der mit Abstand größte Teil der CO2-Emissionen entsteht in der Gewinnung von Strom und Wärme“.
Die Wahlprogramme der Parteien (Ausnahme Grüne) behandeln das Thema CO2/Klimawandel nachrangig (s.Post vom 03.08.17). Haben wir uns damit arrangiert, auf Kosten zukünftiger Generationen zu leben?

 
10.08.17